Aktuelles
Ingo Senftleben: Alle müssen ihren Beitrag zu einem friedlichen Zusammenleben leisten

Die Untätigkeit der Landesregierung, die negative Wohnsitz-Auflage, d.h. den Zuzugstop für Flüchtlinge aus dem Land Brandenburg nach Cottbus endlich umzusetzen, ist nicht mehr hinnehmbar und gefährdet den sozialen Frieden in unserer Stadt.

Die kreisfreie Stadt Cottbus nimmt überdurchschnittlich viele Geflüchtete auf. Da dieser Personenkreis ihren Wohnsitz innerhalb des Landes Brandenburg frei wählen kann, ist Cottbus eine Zuzugskommune geworden.