Neuigkeiten
11.04.2017, 16:49 Uhr
PM: Cottbus wird weiter um seine Kreisfreiheit kämpfen!
Die heute durch die Landesregierung bekanntgegebenen Änderungen bei der geplanten Kreisgebietsreform betreffen nicht die drei kreisfreien Städte. 
Cottbus soll nun in den Spree-Neiße-Kreis eingemeindet werden. Auch das ist eine schallende Ohrfeige für alle stolzen Cottbuser Bürger. „Wir Cottbuser Christdemokraten lehnen weiterhin eine Einkreisung strikt ab. Wir sind erschüttert, dass die Landesregierung die deutlich über 100 000 Unterschriften gegen die vorgelegten Leitlinien für eine Kreisgebietsreform in Brandenburg nicht anerkennt“, so Prof. Michael Schierack, Mitglied des Landtages und CDU-Kreisvorsitzender. „Auch die heutigen Korrekturen – z.B. der Abschied von der Lausitzbanane – sind reine Willkürentscheidungen. Der Zwang zu Fusionen ist weiter vorhanden und Zwang führt nun einmal nicht zu einvernehmlichen Lösungen“.