Archiv
21.08.2014, 14:24 Uhr | CDU Brandenburg
Michael Schierack: Jede Schule in Brandenburg soll im Schnitt mindestens einen zusätzlichen Lehrer erhalten
Zum Start in das neue Schuljahr sagt Michael Schierack: „Wo die CDU regiert, ist die Bildung in guten Händen. Es wird Zeit, dass in Brandenburg die Bildungspolitik besser wird - für die Schüler, Lehrer und Eltern im Land.
Die SPD, die seit zwei Jahrzehnten die Bildungspolitik in Brandenburg verantwortet, hat den akuten Lehrermangel im Land verursacht. Nahezu alle neueingestellten Lehrer ersetzen nun pensionierte Pädagogen. 

Eins ist klar: Jeden ausgeschiedenen Lehrer werden wir eins zu eins ersetzen. Darüber hinaus setzen wir uns dafür ein, dass jede Schule in Brandenburg im Schnitt mindestens einen zusätzlichen Lehrer erhält. Die 1.000 zusätzlichen Lehrer sind notwendig, um etwas gegen die weit über eine Million Unterrichtsstunden zu tun, die in Brandenburg ausfallen oder nicht wie geplant erteilt werden. Deshalb wollen wir die Vertretungsreserve weiter erhöhen und damit eine Unterrichtsgarantie aussprechen.

Brandenburgs Schulen liegen im Bildungsmonitor 2014 des Instituts der deutschen Wirtschaft bundesweit abgeschlagen auf Platz 14. Die CDU-geführten Länder Sachsen und Thüringen haben laut der Studie die leistungsfähigsten Bildungssysteme. “