Archiv
26.01.2015, 16:19 Uhr | CDU Brandenburg
Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
Michael Schierack: Wir trauern um jeden Menschen, der verfolgt, eingesperrt und ermordet wurde
Zum „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ und der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 70 Jahren sagt Michael Schierack, Vorsitzender der CDU Brandenburg: „Wir trauern um jeden Menschen, der verfolgt, eingesperrt und ermordet wurde. Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus mahnt uns, dass Freiheit, Demokratie und Menschenrechte nicht selbstverständlich sind, sondern tagtäglich gelebt und verteidigt werden müssen. 
Es ist unsere Verpflichtung, die Erinnerung an die nationalsozialistischen Gräueltaten wachzuhalten – das gilt insbesondere bei jungen Menschen. Wir müssen sie dafür sensibilisieren, schon die Ansätze von Antisemitismus, Rassismus und Totalitarismus zu erkennen und sich dagegen zu wehren. Wir sind dafür verantwortlich, dass in Deutschland nie wieder Willkür und Hass herrschen.“
Landesvorsitzender Michael Schierack
CDU-Landesvorsitzender Prof. Michael Schierack nimmt an der offiziellen Weihe der ehemaligen Schlosskirche als Synagoge in Cottbus teil.
27.01.2015, 17.00 Uhr, Schlosskirche Cottbus