Presse: "Land investiert 35 Millionen Euro"

Schon das neue Polizeigebäude reicht für Direktion und Inspektion Cottbus/Spree-Neiße nicht mehr aus

Für den Neubau oder die Sanierung bereits vorhandener landeseigener Immobilien will Potsdam bis zum Jahr 2015 rund 35 Millionen Euro in der Stadt Cottbus investieren. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Michael Schierack hervor.

CDU Spree-Neiße und Cottbus haben sich getroffen.

Wie geht es weiter mit der wirtschaftlichen Entwicklung in der Lausitz?

 Hier gab es schnell einen gemeinsamen Nenner. Die Bürger und die Wirtschaft brauchen eine sichere und bezahlbare Energieversorgung, deshalb hat die Braunkohle auch weiterhin eine Zukunft. Es müssen neben der Verstromung neue stoffliche Verwertungsketten inklusive für CO2 entwickelt sowie Fortschritte in der Speichertechnologie gemacht werden. Dafür ist ein Forschungsinstitut in der Lausitz notwendig.

Presse: "CDU: Lausitzer Braunkohle soll noch möglichst lange gefördert werden"

 Auch die CDU sucht nach einer neuen Zukunft für die Lausitz. Doch noch möglichst lange soll die heimische Braunkohle gefördert werden – wenn nicht für Strom, dann für die chemische Industrie. Eine sächsisch-brandenburgische Arbeitsgruppe beider CDU-Landtagsfraktionen wurde am Dienstag im Kraftwerk Schwarze Pumpe gebildet und soll künftig Vorschläge zu Konzepten zusammenstricken.

Michael Schierack unterstützt Forderungen des Kita-Bündnisses zur Verbesserung der Qualität in unseren Kindertagesstätten

(Cottbus, 27.05.2015) Am Mittwoch haben mehrere hundert Kita-Erzieherinnen und -Erzieher sowie Eltern vor der Cottbuser Oberkirche für einen verbesserten Personalschlüssel und bessere Arbeitsbedingungen demonstriert.

 Auch der CDU-Kreisvorsitzende Prof. Michael Schierack war vor Ort um die Teilnehmer zu unterstützen: „Ich verstehe die Forderungen des Kita-Bündnisses. Ich selbst habe noch ein

Kind im Kita-Alter und weiß wie wichtig die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher ist. Bildung beginnt schon im Kleinkindalter, dementsprechend sollten wir alles dafür tun, dass schon die Jüngsten der Gesellschaft die besten Grundlagen erhalten. Gleichzeitig muss ein Rahmenfahrplan für die Finanzierung entworfen werden, der den Bund und die Länder mit in die Verpflichtung nimmt. Es darf nicht sein, dass Kommunen und Träger auf den Kosten sitzen bleiben.“

Zu Besuch im Kraftwerk Schwarze Pumpe bei Vattenfall

 Zunächst ein Rundgang auf dem Kraftwerksgelände (Foto: Ich stehe vor einer Luke von einem der beiden 150 m hohen Heizkesseln). 
Dann ein Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Zeiß und den Betriebsratsvorsitzenden Siebert und Smith sowie dem Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch. 
Wir sind besorgt über die vom Bundeswirtschaftsministerium geplanten CO2 Zwangsabgabe für die Kohlekraftwerke. Dies würde einen Abbruch der Lausitz bedeuten.

Schlechter Stil

 Die Brandenburger Landesregierung verweigert in einer der wichtigsten Zukunftsfragen – der Kreisgebietsreform – einen breiten parlamentarischen Dialog

Telegramm: Bundestreffen der Johanniter

 Bundestreffen der Johanniter zur Olympiade der besten deutschen Johanniter-Landesverbände in Cottbus.

An meiner Seite der Präsident des Bundesverbandes der Johanniter Unfallhilfe Dr. Arnold von Rümker und Ehrenpräsident Hans-Peter von Kirchbach.

Telegramm: Hochzeit in Potsdam

 Hochzeit in Potsdam. Franziska und Johannes Wendlinger haben heute geheiratet. Herr Wendlinger ist mein guter Referent für Wissenschaft, Forschung und Kultur. (Foto: das Paar umgeben von Mitarbeitern der CDU-Fraktion)

CDU Mitglieder besuchen Landtag, Potsdam und Michael Schierack

Gestern haben 43 CDU-Mitglieder den Landtag in Potsdam besucht. Prof. Dr. Michael Schierack hat seinen Besuchern einen Einblick in den Alltag eines Landtagsabgeordneten gewährt und sie durch die neuen Räumlichkeiten geführt. Es blieb sogar Zeit für einen Spaziergang durch die schöne Landeshauptstadt.

Michael Schierack: Abiturienten leiden unter Bahn- und ÖPNV-Streik

(Cottbus, 06.05.2015) Seit einer Woche wird der brandenburgische Nahverkehr bestreikt, seit Dienstag auch die Bahn. Den brandenburgischen Fahrgästen fehlt langsam jegliches Verständnis für die Initiatoren des Streiks. Vor allem für die 90.000 Schüler in Brandenburg ist die Lage besonders dramatisch, unter ihnen 8800 Abiturienten, die in dieser Woche Prüfungen schreiben. Viele von ihnen sind auf den Nahverkehr angewiesen.

Presse: „Wer sich ins Feuer wagt, darf darin nicht allein stehen“

 Am 25.04. wählt Landes-CDU neuen Vorsitzenden / Prof. Dr. Michael Schierack im Interview:

 

Am  Samstag, dem 25.04. wählt die CDU auf ihrem Parteitag in Schönefeld den neuen Landesvorsitzenden. Der scheidende Vorsitzende Prof. Dr. Michael Schierack aus Cottbus gibt diese Funktion ab. Der Lausitzer war ins mediale Visier geraten, nachdem Ministerpräsident Dietmar Woidke erklärte, dass Michael Schierack keine Funktion im Kabinett übernehmen möchte.