Neuigkeiten
17.01.2019, 16:37 Uhr
PM: Ministerin Dr. Martina Münch lässt die BTU CS finanziell austrocknen
Mit großem Unverständnis und Empörung reagierte der Hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Michael Schierack auf die Ankündigung der BTU CS, eine vorläufige Haushaltsführung für alle Bereiche der Universität auszurufen.
In einem Brief des Kanzlers vom 15.01.2019 an alle Mitarbeiter der Universität sieht er sich zu dieser drastischen Maßnahme gezwungen, weil „ … für das Jahr 2109 vorrausichtlich (die) zur Verfügung stehenden Mittel nicht ausreichen werden. De facto werden alle Bereiche mit spürbarer Reduktion des Haushaltsvolumens umgehen müssen. Um einen ausgeglichenen Haushalt überhaupt zu ermöglichen, gilt es, Konsolidierungsmaßnahmen vorzubereiten. ….“

Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass das Wissenschaftsministerium die notwendigen finanziellen Rahmenbedingungen für die BTU CS nicht zur Verfügung stellen will und bisher nicht unterschreibbare Hochschulverträge für den Zeitraum 01.01.2019 – 31.12. 2024 vorgelegt hat.

Michael Schierack: „Damit wird deutlich, dass Frau Dr. Münch, die die Zwangsfusion von BTU und FH Lausitz vorangetrieben hat, die BTU austrocknen wird und nicht in der Lage ist, rechtzeitig unterschreibbare Hochschulverträge vorzulegen. Die BTU CS benötigt mindestens 105 Mio. Euro für das Jahr 2019, um die fusionsbedingten Folgen und die Profilierung im Strukturwandel zu meistern. Ich fordere die Ministerin auf, sofort die Universität zu unterstützen!