Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)

15.01.2020

Hier in Cottbus wird seit Oktober 2019 im Auftrag des Bundesumweltministeriums mit dem Aufbau dieses Kompetenzzentrums in der Lausitz begonnen.

In engem Austausch mit Forschungseinrichtungen, Industrieunternehmen und nationalen, europäischen und internationalen Institutionen soll das Kompetenzzentrum technologische und marktorientierte Lösungen für die Dekarbonisierung energieintensiver Industrien entwickeln, zum Beispiel in der Stahl- und Zementbranche.

Das KEI soll in Kooperation mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg als Thinktank für den Klimaschutz im Industriesektor arbeiten, Forschungsbedarf ermitteln, Forschungen initiieren, die Entwicklung eines Clusters unterstützen und Finanzierungsmöglichkeiten identifizieren.