Pressestatement: Brüning / Schierack zur Landesbeteiligung an der WRL GmbH

07.12.2020, 16:05 Uhr

Das Land hat angekündigt sich mehrheitlich an der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH (WRL) zu beteiligen. Die beiden Mitglieder der CDU-Fraktion im Sonderausschuss Strukturentwicklung Lausitz, Julian Brüning und Prof. Dr. Michael Schierack, erklären hierzu :

„Für eine erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz brauchen wir schnelle Verfahren und eine gezielte Umsetzung der Bundesmittel zur Strukturförderung. Wir haben daher schon seit dem Sommer darauf hingewiesen, dass die WRL hierfür personell, administrativ und politisch neu ausgerichtet werden muss. Bestärkt wurden wir in dieser Haltung durch die gleichlautenden Forderungen der WRL-Gesellschafter: die Lausitzer Landkreise. Dass das Land nun seiner Verantwortung für die Region gerecht wird und als Mehrheitsgesellschafter die WRL in dieser Rolle prägend mitgestalten wird, ist ein wichtiges Bekenntnis zum Ausbau der Lausitz als zukunftsfähigen Industriestandort, der eine Strahlkraft für ganz Brandenburg haben wird. Die kommunalen Akteure werden durch die Beteiligung des Landes in der WRL entscheidend aufgewertet und in die Lage versetzt, die enorme Herausforderung des Braunkohleausstieges zu begleiten und mit erfolgreichen Projekten ihre Heimat Lausitz zu gestalten.“